Erstellen Sie Ihre Patientenverfügung, in dem Sie die folgenden Fragen beantworten.

Eine Patientenverfügung gilt nur dann, wenn Sie Ihren Willen nicht mehr mitteilen können und hält Ihren Willen für eine solche Situation fest. Sie können Ihre Patientenverfügung jederzeit widerrufen. Um wirksam zu sein, muss eine Patientenverfügung konkrete Situationen beschreiben und eine gewünschte Therapieeinschränkung genau darstellen.


Da es hier um schwere Gehirnschädigungen geht, handelt es sich um neurologische Diagnosen wie apallisches Syndrom, Locked - in Syndrom oder Demenz. Es ist also sinnvoll und notwendig, dass ein erfahrener Facharzt für Neurologie und neurologische Intensivmedizin die Bedingungen präzise formuliert (wie bei wirksame-Patientenverfuegung.de).